Aktuelles

Facebook-Beiträge

Van Volxem

Van Volxem on Tour – Asien 2017

Montag, der 22. Mai 2017

Started in the famous Zuma Restaurant Hong Kong, continuing in the impressive Mega city of Shenzhen and celebrating with Van Volxem in the unbelivable rich Macau. Thanks to Juwan Kim (head sommelier Zuma Hong Kong) , Charles Belliard (The House of Connoisseur), Liu Ping , Shenzhen and Subra Selliah, Macau for your hospitality!

weiterlesen auf Facebook

Stuart Pigott auf Van Volxem

Freitag, der 12. Mai 2017

Heute hatten wir Stuart Pigott zu Besuch. Der international renommierte Journalist verkostete kritisch unsere Kollektion 2015. Die Resultate finden Sie zeitnah bei James Suckling.com Wir freuen uns, wenn ihm die Früchte unserer Arbeit Freude bereitet haben.

weiterlesen auf Facebook

Wir lieben Naturkorken!

Dienstag, der 2. Mai 2017

Dies ist die Weimeranerhündin ‚Gray’. Gray liebt hochwertige Naturkorken, so wie wir! Die meisten Van Volxem-Weine werden auch künftig mit besten Korken verschlossen. 100% Nachhaltigkeit verbunden mit der Garantie, dass wir jede Flasche unserer Weine bei Nichtgefallen umtauschen. Dies garantiert Trinkfreude über Jahrzehnte hinweg und schont die Umwelt. Danke an unseren wunderbaren Fotografen Robert Dieth (Dieth+Schröder Fotografie) für diese tollen Bilder!

weiterlesen auf Facebook

SWR Fernsehen dreht auf Van Volxem

Freitag, der 21. April 2017

Anstatt über den verheerenden Frost zu sprechen, der unsere Weinberge in den vergangenen drei Nächten heimgesucht hat, berichten wir lieber von dem sympathischen Filmteam, das uns kürzlich auf Van Volxem besuchte. Im Zentrum des Beitrags mit dem Titel „Made in Südwest“, der am 15.11. 2017 um 18:15 im SWR Fernsehen gesendet wird, stehen die beiden Weingüter Egon Müller und Van Volxem und ihre Arbeit in der weltberühmten Wiltinger Lage Scharzhofberg. Danke an die charmante Nina Mann, die als amtierende Falstaff-Sommeliere des Jahres unsere Scharzhofberger Weine kommentierte.

weiterlesen auf Facebook

vanvolxem.com wird 2 Jahre alt

Freitag, der 14. April 2017

Zum 2. Geburtstag haben wir unsere täglich von 150-200 Gästen aus aller Welt besuchte Website etwas aufgefrischt und ihr nach Mandarin, Kantonesisch, Polnisch oder Japanisch mit der Weltsprache Luxemburgisch nun auch die 9. Sprachversion spendiert. Fast jeder Zweite der inzwischen 130.000 Besucher war weiblich und kam aus dem Ausland, allem voran aus Österreich, Russland, der Schweiz, den Niederlanden und Japan. Besonders freut uns, dass 80% Erstbesucher und 60% unter 35 Jahre alt waren – für ein traditionsbewusstes Weingut wie Van Volxem ganz erstaunlich. Wir freuen uns riesig über diese tolle Resonanz auf vanvolxem.com und sagen DANKE!

weiterlesen auf Facebook

2015 Wiltinger Riesling Siegerwein bei Weintest der NZZ

Samstag, der 8. April 2017

Die führende Tageszeitung der Schweiz testete verdeckt 50 trockene Rieslinge bis 30 SFR, bei der unser Wiltinger Riesling als klarer Preis-Sieger hervor ging. Ganz besonders freuen wir uns über den sympathisch Kommentar der NZZ-Redaktion:„Fruchtig, mineralisch, gradlinig, leichtfüssig, unschlagbar in Sachen Genuss/Preis. 17,5/20 Punkten, 21 SFR – Van Volxem verfolgt eine glasklare Philosophie: Der Einstiegswein müsse perfekt sein, denn an der Basis messe sich die Qualität aller Gewächse des Erzeugers. Fürwahr: Fast nirgends gibt es so elegante, frische, leichtfüssige Meisterwerke zu fairen Preisen wie bei Van Volxem.“
https://bellevue.nzz.ch/…/unser-weinexperte-testet-weisswei…

weiterlesen auf Facebook

Van Volxem Abend im sensationellen Huberwirt

Montag, der 27. März 2017

Danke an den begnadeten Sternekoch Alexander Huber und die äußerst sympathische Gastgeberin Sandra Allertseder und ihr Team für einen unvergesslichen Abend im 400 Jahre jungen Huberwirt. Es war uns eine Ehre, die höchst komplexe und zugleich äußerst harmonische Küchenkunst auf allerhöchstem internationalen Niveau mit unseren Van Volxem-Weinen begleiten zu dürfen! Einer der schönsten Momente im Winzerdasein. DANKE nach Pleiskirchen!

weiterlesen auf Facebook

2. Platz in der 100-Besten-Liste für Van Volxem Alte Reben

Sonntag, der 12. Februar 2017

Etwa 300 der erfolgreichsten, im deutschen Weinfachhandel gelisteten Weissweine wurden für die begehrte „Top 100-Liste“ bewertet. Wir freuen uns riesig, bei diesem viel beachteten Wettbewerb der Fachzeitschrift Weinwirtschaft mit unserem Alte Reben Riesling 2015 direkt hinter dem GG von Robert Weil den sensationellen 2. Platz erzielt zu haben. Demnach ist „deutscher Wein von Qualität gefragt wie lange nicht“. Wir sind stolz, dass wir diesen Trend mit unseren finessenreichen Saarweinen nachhaltig unterstützen dürfen.

weiterlesen auf Facebook

2016 – was für ein Jahr!

Samstag, der 31. Dezember 2016

2016 war für uns auf Van Volxem ein äußerst anstrengendes, stellenweise schmerzhaftes und letztlich außerordentlich glückliches & erfolgreiches Jahr. Wir bedanken uns nachdrücklich bei allen Mitarbeitern, tollen Partnern, treuen Kunden, fleißigen Helfern, vielfältigen Unterstützern und Freunden unseres wunderschönen Weinguts und wünschen Ihnen allen einen genussvollen Start in ein hoffentlich höchst erfreuliches Neues Jahr! Danke!!!

weiterlesen auf Facebook

Tantris Jubiläumsgala mit Van Volxem

Mittwoch, der 7. Dezember 2016

Kaum ein deutsches Gourmetrestaurant genießt einen so legendären Ruf wie das berühmte Münchner Tantris. Jetzt wurde mit viel Prominenz sein 45. Geburtstag gefeiert und es war uns eine große Ehre neben Krug, Louis Jadot und Château Conseillante mit Van Volxem dabei gewesen zu sein.

weiterlesen auf Facebook

Van Volxem – Gourmetabend auf Schloss Monaise

Sonntag, der 27. November 2016

Es war wieder ein rauschendes Fest der Genüsse! Gut 160 Feinschmecker kamen auf Einladung von Van Volxem nach Trier, um sich in der Belle Etage des wunderschönen Schloss Monaise an zwei tollen Abenden von Chef „Hubert“ Scheid und seiner Equipe kulinarisch auf höchstem Niveau verwöhnen zu lassen. Das minutiös auf die Weine abgestimmte 6-Gangmenue wurde begleitet von gereiften Rieslingen von Van Volxem und den Preziosen des Luxemburger Spitzenwinzers Abi Duhr, Chateau Pauquée. Für uns traditionell der Höhepunkt und Abschluss einer in 2016 außergewöhnlich erfolgreichen Lese.

weiterlesen auf Facebook

Van Volxem in Österreich

Freitag, der 25. November 2016

In wenigen Ländern der Welt wird besser gekocht, gegessen und getrunken als im schönen Österreich. Deutsche Spitzenweine erfahren in diesem kulinarisch anspruchsvollen Umfeld inzwischen hohe Anerkennung und es war wieder ein tolles Erlebnis, unsere Weine vor einigen der besten Gastronomen des Landes zu präsentieren. Die Reise begann mit einer Masterclass vor Sommeliers und Journalisten im höchst dekorierten Gourmetrestaurant des Landes, dem Wiener Steirereck-Meierei, führte dann zu einigen der besten Wiener Restaurants und endete mit einer Feinschmeckergala in Döllerers Genusswelten in Golling nahe Salzburg. Danke an unseren österreichischen Partner, Familie Döllerer, für ihre exzellente Arbeit und wunderbare Partnerschaft!
In Wien finden Sie Van Volxem-Weine in folgenden Häusern: Amador, Carrousel, Fabio’s, Grand Hotel Le Ciel, Hill, Kamel, Liebsteinsky, Meindl, Mraz, Marco Simonis, Steirereck, Palais Coburg, Hotel Sacher, Le Loft im Sofitel, Weinbar im MERKUR, Ritz-Carlton, Shiki, Vestibul im Burgtheater und in den Wiener Standorten von Wein & Co.

weiterlesen auf Facebook

Riesling & Kaviar – eine perfekte Kombination

Samstag, der 19. November 2016

In ihrer Blütezeit um 1900 waren Rieslingweine von Saar und Mosel als trocken bis feinherb ausgebaute Essensbegleiter in der internationalen Luxusgastronomie sehr gefragt. Mit ihrer vom Schiefboden geprägten Mineralität harmonierten sie schon damals perfekt mit Kaviar vom Stör, der heute fast nur noch in Aquakultur hergestellt wird. Der qualitätsfanatische Züchter Walter Grüll aus dem Salzburger Land gilt als einer der besten Erzeuger dieser köstlichen Delikatesse weltweit. Wir besuchten ihn und erlebten die Kaviarproduktion hautnah.
Achtung: Bilder für Vegetarier nicht geeignet!

weiterlesen auf Facebook

Decanter Fine Wine Encounter London mit Nik Weis & Van Volxem

Mittwoch, der 16. November 2016

Riesenandrang am Gemeinschaftsstand von Nik Weis/St. Urbanshof und Van Volxem auf dem Decanter Fine Wine Encounter im altehrwürdigen Londoner Landmark Hotel. Es war uns eine große Ehre, neben zahlreichen Spitzenwinzern aus aller Welt die Mosel auf Einladung des Decanter vor internationalem Publikum repräsentieren zu dürfen. Riesling rocks!

weiterlesen auf Facebook

2015 Van Volxem Saar Riesling „Dutch Wine of the year 2016“

Freitag, der 11. November 2016

Wir freuen uns riesig, dass die renommierte niederländische ‚Wine and Food association Amsterdam’ den 2015er Saar Riesling von Van Volxem aus einem Verkostungspanel von 250 Finalweinen zum ‚Wein des Jahres’ der Kategorie Weisswein 15-20€’ gewählt hat. Danke an unseren exzellenten niederländischen Partner Wijnimport J.Bart!

weiterlesen auf Facebook

Weltklasse-Herbst auf Van Volxem!!!

Samstag, der 5. November 2016

Danke der unglaublich fleißigen Mannschaft unter Führung unseres Gutsverwalters Dominik Völk! Ihr seid großartig!!!

weiterlesen auf Facebook

Herbst 2016 – Goldener Oktober an der Saar

Montag, der 31. Oktober 2016

Mit einem Feuerwerk an goldgelben, perfekt aromatischen Trauben feiert der Herbst 2016 seinen Höhepunkt. Den Göttern sei Dank!
Die Hauptlese im Wiltinger Gottesfuss kann beginnen. 

weiterlesen auf Facebook

Van Volxem Saar Riesling begeistert Star-Sommelier Andreas Larsson in Blindprobe

Donnerstag, der 20. Oktober 2016

Der schwedische Sommelier Andreas Larsson („Best Sommelier of the world 2007“) zeigte sich in der verdeckten Verkostung von unserem 2015er Saar Riesling begeistert.
Danke für den tollen Kommentar und die exzellente Bewertung von 92/100 Punkten!

Zum Video

weiterlesen auf Facebook

Die Trauben im Herbst 2016 – einfach genial!

Dienstag, der 18. Oktober 2016

weiterlesen auf Facebook

„Mosel Fine Wines“ – Sensationelle Bewertungen für Van Volxem 2015!

Samstag, der 15. Oktober 2016

Mosel Fine Wines, (the leading independent online publication on German Riesling) about the collection 2015 of Van Volxem:
„There is nothing left but to applaud Dominik Völk and Roman Niewodniczanski for their absolutely stunning collection of wines. The GGs and off-dry Grosse Lage wines are simply mind-bogglingly good, with the Altenberg Alte Reben, Scharzhofberger GG, Scharzhofberger P. and Gottesfuss Alte Reben among the most exciting dry and dry-tasting Riesling from the vintage, not just in the Mosel, but overall. These wines transcend the power of the vintage and retain great finesse. We feel that this strive for finesse will set a new standards for the production of fine Riesling, even outside the Mosel. What a beautiful line-up of wines! One good news never comes alone. The two 2015er Weissburgunder bottlings are easily the best ever made here and lovers of this grape variety should plunge onto them. What a collection!“

weiterlesen auf Facebook

Richtfest für neue Manufaktur von Van Volxem

Freitag, der 30. September 2016

Geschafft! Nach nur 8 Monaten intensivster Bauzeit war es jetzt an der Zeit, uns bei den vielen unendlich fleißigen Handwerkern, Fachplanern und Mitarbeitern für ihre grandiose Leistung zu bedanken. So feierten wir ausgelassen mit viel Eifler Bier und köstlichem Saarwein das Richtfest der neuen Produktionsstätte von Van Volxem. Danke an die vielen tollen Partner, die das scheinbar Unmögliche möglich gemacht haben, unter zeitweise schwierigen Wetterbedingungen und dem Einsatz mancher Nachtschicht den ersten Teil des Rohbaus innerhalb kürzester Zeit errichtet zu haben. Wir freuen uns schon auf die endgültige Fertigstellung der neuen Manufaktur von Van Volxem, die im Sommer 2017 erfolgen wird.

weiterlesen auf Facebook

Gourmetabend mit Steinheuer & Van Volxem bei Hubor & Hubor

Dienstag, der 20. September 2016

Am 21.09. lädt das für seine Kreativität bekannte Eifeler Traditionsunternehmen Hubor & Hubor zu einem Gourmetabend der Extraklasse ins schöne Mettendorf. Abgestimmt auf unsere Saarweine Grosser Lagen kreieren der exzellente Zwei-Sternekoch Hans-Stefan Steinheuer & Team ein herbstliches Gourmetmenue rund um Seeteufel, Entenbrust und Steinpilze. Noch sind wenige Karten zum Preis von 169€ zu haben. Der Preis beinhaltet den Shuttle-Service mit Volvo-Luxuslimusinen in der Großregion und ganz Luxemburg. Anmeldung unter 06522 92930.

weiterlesen auf Facebook

Ausgezeichnet! – 2015 Saar Riesling in der NZZ empfohlen

Montag, der 15. August 2016

Wir freuen uns riesig, dass der führende Schweizer Weinkritiker Peter Keller unseren 2015er Saar Riesling euphorisch in der Neuen Züricher Zeitung (NZZ) besprochen und für sein hervorragendes Preis-Genussverhältnis empfohlen hat!

„Der 2015er Saar Riesling von Van Volxem ist wunderbar gelungen und stets ein sicherer Wert. … Er überzeugt mit seiner komplexen Aromatik und der saftigen, würzigen Frucht. Ein tänzerischer Weisswein mit Substanz und einem fast unschlagbaren Preis-Genussverhältnis (18 Fr./0,75l)“.

weiterlesen auf Facebook

Van Volxem-Zimmer im Nells Park

Freitag, der 12. August 2016

Wir freuen uns riesig, dass der kreative Hotelier Thomas Pütter im schönen Nells Park Hotel in Trier Van Volxem eine seiner schönsten Suiten gewidmet hat. Das romantische – mit Blick auf den herrlichen Park gelegene und luxuriös ausgestattete Zimmer – spiegelt viele Themen der reichen Geschichte von Van Volxem sowie unsere Leidenschaft für den Steillagenweinbau an der Saar wider. Danke dem großartigen Team vom Nells Park!

weiterlesen auf Facebook

Vorprobe für Jahrgangspräsentation von Van Volxem im Sternerestaurant Alexander Kunz

Samstag, der 30. Juli 2016

Am letzten Augustwochenende (27.-29.08.) präsentieren wir erstmalig die gesamte Kollektion des herausragenden neuen Jahrgangs 2015 im Jugendstilsaal von Van Volxem. In diesem Jahr wieder gemeinsam mit dem Luxemburger Spitzenweingut Abi Duhr/Chateau Pauqué und erstmals mit Unterstützung des sympathischen Teams der Eifeler Käserei Vulkanhof Ziegenkäse. Für weitere Gaumenfreuden sorgt der exzellente saarländische Sternekoch Alexander Kunz, bei dem wir jetzt die beiden köstlichen Gerichte vorprobiert haben. Wir freuen uns auf ein sicher wieder genussvolles Wochenende mit charmanten Gästen und herrlichen Weinen. Der Eintritt beträgt 35€ je Gast.

weiterlesen auf Facebook

Van Volxem im schönen Prag

Freitag, der 27. Mai 2016

Es hat Spass bereitet! Gemeinsam mit den sympathischen deutschen Kollegen Theresa Breuer und Steffen Christmann durften wir auf der größten tschechischen Weinmesse den begeisterten Sommeliers die ersten Weine des grandiosen Jahrgangs 2015 präsentieren. Als Höhepunkt lud unser Prager Partner VinoVinoVino zur großen Weingala in das Mandarin Oriental Prague. Wir fühlten uns in einer der schönsten Metropolen der Welt mit offenen Armen willkommen. Danke an Karel und Teresa von ViniVinoVino. RN

weiterlesen auf Facebook

Van Volxem-Vertikale & Masterclass in Genf

Sonntag, der 22. Mai 2016

Auf Einladung des renommierten Schweizer Weinjournalisten Jacques Perrin trafen sich in der nahe Genf gelegenen „Ecole du vin“ von Cave SA zahlreiche ‚Wein-Aficionados’, um in einer 10-Jahres-Probe unserer Rieslinge von Scharzhofberg und Altenberg die Charakteristika dieser Weltklasselagen zu ergründen.
Im vorangegangenen Vortrag zeigten sich viele Gäste davon überrascht, welch herausragende Stellung die trocken ausgebauten Weine von Saar und Mosel in den Luxushotels der französischen Schweiz bereits in der „Goldenen Zeit des Moselweins“ um 1900 als Essensbegleiter gehabt hatten.
Toll, dass unsere Saar Rieslinge dank der engagierten Arbeit von Nicolas Herbin und dem Team von Cave SA nun wieder den Weg zurück in die Spitzenrestaurants am Genfer See finden!

weiterlesen auf Facebook

Van Volxem Winzerabend im legendären Tantris/München

Montag, der 25. April 2016

Kaum ein deutsches Gourmetrestaurant wird von seinen Anhängern derart verehrt, wie das Münchner Tantris. Das einzigartige 70er Jahre Ambiente, der immer perfekte & spielerisch souveräne Service, die keine Wünsche offen lassende Weinauswahl unter Leitung von Justin G. Leone und nicht zuletzt die atemraubend gute und seit Jahrzehnten beständige Küchenkunst von Hans Haas haben das Tantris zu einer Ikone der deutschen Gastroszene werden lassen. Für mich persönlich ist dieser schöne Ort der Inbegriff von kulinarischen Genüssen & grenzenloser Lebensfreude! Es war mir eine riesige Ehre, auf Einladung des derzeit angesagtesten und einflussreichsten Sommeliers in Deutschland, Justin G. Leone, mit Van Volxem den Auftakt für eine Serie an sicher großartigen Weinabenden zu bilden.
Danke an das tolle Team vom Tantris für einen unvergesslichen Abend! RN

weiterlesen auf Facebook

Van Volxem & Schlossgut Diel in Sankt Petersburg

Samstag, der 23. April 2016

Dass Sankt Petersburg eine der prachtvollsten Städte der Welt ist, ist bekannt. Weniger bekannt ist aber, das die alte Zarenstadt auch über eine exzellente Gastronomie-Szene mit großem Interesse an deutschen Weinen verfügt. So kamen auch in der zweitgrößten Stadt Russlands auf Einladung unseres Partners ‚Vinoterra’ wieder zahlreiche Sommeliers und Weineinkäufer zu Masterclasses, um mehr über unsere Rieslinge zu erfahren. Direkt im Anschluss besuchten wir dann einige der angesagtesten Restaurants der Stadt und feierten den Abschluss unserer Riesling-Roadshow durch Russland mit einem fantastischen Winemaker-Dinner im angesagten ‚Goose Goose’.

weiterlesen auf Facebook

„Wine Religion“ Moskau – Winemaker-Dinner mit Christmann & Van Volxem

Mittwoch, der 20. April 2016

Wer glaubt, Russen würden nur Kartoffeln, Sülze & Piroggen essen und dazu viel Wodka trinken, täuscht. Die moderne russische Küche ist raffiniert, leicht und passt mit ihrer reichen Aromatik perfekt zu Deutschem Riesling. Und auch der Konsum an hochwertigen Weinen wächst hier kontinuierlich. Ein Beleg dafür ist das großartige „Wine Religion“ Moskau, in dem neben der sensationellen Weinauswahl auch eine höchst anspruchsvolle, moderne russische Kochkunst nachhaltig begeistert. Danke für den großartigen Abend! RN

weiterlesen auf Facebook

Van Volxem & friends in Moskau

Dienstag, der 19. April 2016

Während die Wirtschaftsbeziehungen zwischen Russland und der EU in einer schweren Krise stecken, erlebt der vom Embargo ausgenommene Deutsche Riesling in einem rasant wachsenden Markt einen beispiellosen Boom. Folgerichtig lud unser exzellenter russischer Partner „Vinoterra“ gestern viele führende Sommeliers der Millionenmetropole in die Deutsche Botschaft in Moskau zu begeistert aufgenommenen ‚Masterclasses’ über Deutschen Wein. Nachdem der Pfälzer Spitzenwinzer & VDP-Präsident Steffen Christmann den Besuchern die Qualitätspyramide des VDP erläuterte, durfte ich vom hohen Ansehen Deutscher Weine (auch in Russland) in der Zeit um 1900 berichten. Beim großen Tasting heute wurden wir dann vom Andrang geradezu überrollt. Fast 400 überwiegend junge Gäste aus Gastronomie und Weinhandel kamen in die Deutsche Botschaft und feierten begeistert die Rennassance Deutscher Weine! Danke an das tolle Team von Vinoterra für ihr sensationelles Engagement! Riesling-Grüße aus Moskau, RN

weiterlesen auf Facebook

Van Volxem in Schweden

Donnerstag, der 14. April 2016

Nachdem unsere Weine noch in der Zeit um 1900 in den Luxushotels Skandinaviens sehr beliebt gewesen waren, spielen deutsche Weine und insbesondere trockene Moselrieslinge – anders als beispielsweise in Norwegen – in Schweden derzeit nur eine untergeordnete Rolle. Dabei harmonieren unsere von hoher Trinkfreude und reifen Fruchtaromen geprägten Rieslinge perfekt mit der faszinierenden modernen skandinavischen Küche, die reich an Fisch, Krustentieren und asiatischen Einflüssen ist.
Von dem großen Marktpotential überzeugt, wollen wir dies auf Van Volxem rasch ändern und präsentierten, unterstützt von unserem exzellenten schwedischen Partner „Prime Wine of Sweden“, auf mehreren Tastings einigen der besten Sommeliers von Stockholm und Göteborg unsere begeistert aufgenommenen Weine. Danke an die sympathische Lucia Cornejo und ihr Team für ihre tolle Aufbauarbeit! Lieben Gruss aus dem heute herrlich sonnigen Göteborg, RN

weiterlesen auf Facebook

„Winzerelite 2016“ bei Dallmayr

Dienstag, der 12. April 2016

Auf Einladung von Dallmayr, Deutschlands berühmtestem Feinkosthändler, fand im wunderschönen Alten Rathaussaal von München die begehrteste Weinprobe des Jahres statt. Es hat wieder Spaß gemacht, neben Winzerikonen wie Egon Müller, Wilhelm Weil, Emmerich Knoll und Markus Molitor zu stehen. Meine Arme waren kaum lang genug, um dem überraschend jungen Publikum die ersten Weine und Fassproben des begeistert aufgenommenen Jahrgangs 2015 zu präsentieren.

weiterlesen auf Facebook

Jungweinprobe der VDP-Weingüter an der Saar

Montag, der 4. April 2016

Den strengen Qualitätskriterien des Verbandes Deutscher Prädikatsweingüter folgend müssen sämtliche von VDP-Mitgliedern erzeugten Weine zusätzlich zur amtlichen Qualitätsweinprüfung nochmals verbandsintern eine kritische Verkostung im Kollegenkreis überstehen, bevor sie beispielsweise auf der Mainzer Weinbörse (24.-25.04.) gezeigt werden dürfen. So trafen wir uns an diesem Sonntag im wunderschönen Filzener Weingut Piedmont …und genossen ein Feuerwerk an grandiosen 2015er Saar- und Ruwerweinen! Die herrlich reife Frucht und enorme Trinkfreude der Weine begeisterte uns außerordentlich. Erstmals mit dabei Dr. Carl Ferdinand von Schubert mit den köstlichen Weinen seines traditionsreichen Ruwerweinguts Maximin Grünhaus – eine fantastische Bereicherung für den Großen Ring/VDP! Salve!

weiterlesen auf Facebook

Van Volxem im winterlich schönen Österreich

Donnerstag, der 31. März 2016

In den märchenhaft schönen Winterlandschaften von Kitzbühel und Lech am Arlberg fand jetzt wieder die „Döllerer Winzertour 2016“ statt. Es hat Spaß gemacht, gemeinsam mit Helmut Dönnhoff, Markus Molitor, Peter Kühn u.a. die Gastronomen und Sommeliers einiger der besten Restaurants Österreichs für deutschen Riesling zu begeistern!
Sie finden Van Volxem am Arlberg u.a. hier: Hotel Aurelio, Almhof Schneider, Hotel Arlberg, Burg Hotel, Krone, Hospiz Alm, Murmeli, Post, Schmelzhof, Fux Restaurant & Bar, Tannbergerhof, Rote Wand, Zürserhofund in Kitzbühel im Hotel zur Tenne, Schwarzer Adler, Stangwirt, Tennerhof, Rasmushof, Grand Tirolia, Kaiserhof, Kitzhof, Sporthotel Bichlhof u.a.
Danke an das fantastische Team von Döllerer’s Genusswelten für die sensationelle Vorbereitung der Präsentationen und Winzerabende!

weiterlesen auf Facebook

Winemaker Dinner im Sra Bua Restaurant des Siam Kempinski, Bankok

Mittwoch, der 23. März 2016

Noch immer bin ich ganz beseelt von der wirklich atemraubend guten Küchenkunst von Kiin Kiin und seinem Team im Sra Bua Restaurant im Siam Kempinski,
… aber auch von der großartigen Gastfreundschaft und Herzlichkeit Thailands.
Eine derart grandiose Qualität moderner thailändischer Küche hatte ich bisher nicht gekannt. Mit ihrer dezenten Schärfe und reichen Aromatik perfekt zu Riesling. Danke an das sensationelle Team von Küchenchef Kiin Kiin und die gesamte Mannschaft von ‚It’s Riesling‘ für diese großartige Erfahrung!
Good bye, Bangkok

weiterlesen auf Facebook

Van Volxem Tasting in der Riedel Wine Bar in Bangkok

Dienstag, der 22. März 2016

Auf Einladung der erst kürzlich im Luxus-Kaufhaus Gaysorn eröffneten, weltweit ersten Riedel Weinbar kamen zahlreiche Weinliebhaber und Weinprofessionals, um sich durch verschiedene Jahrgänge von Van Volxem zu kosten und mehr über die reiche Geschichte des Saar Rieslings zu erfahren. Auch der Konsul sowie der Botschafter von Luxemburg kamen, um in dem atemraubend schönen Ambiente zu hören, dass Wiltingen mit Van Volxem als ehemaligem Klostergut der Luxemburger Jesuiten noch bis 1816 ein Teil des Großherzogtums gewesen war. Danke dem Team der Riedel-Weinbar und unserem Thailändischen Partner ‚It’s Riesling’ für den unendlich herzlichen Empfang in dieser pulsierenden Metropole!

weiterlesen auf Facebook

Van Volxem bei Masterclass mit Jancis Robinson in Bangkok

Nach dem grandiosen Auftakt fand im Ballsaal des Mandarin Oriental in Bangkok eine Masterclass mit Jancis Robinson und 140 weinbegeisterten Gästen und Van Volxem statt. Toll, wie sehr sich Thailand’s Sommeliers inzwischen für Riesling begeistern und wie leidenschaftlich sich die international bedeutendste Weinjournalistin für die Renaissance deutscher Rieslinge auch in Asien einsetzt. Danke dafür, Jancis und Danke an das tolle Team von ‚It’s Riesling‘ für dieses unvergessliche Erlebnis!
Hier eine Auswahl an Restaurants mit Van Volxem-Weinen in Bangkok: Bagaadin, Gaggan, Nahm Restaurant at Metropolitan Hotel, Siam Kempinski, Okura Hotel, Grand Hyatt Erawan, Anantara, The Sukothai, Le Du, Baan, Mandarin Oriental, Le Normadie, Riedel Weinbar/Gaysorn, Centara Grand, u.a.

weiterlesen auf Facebook

Van Volxem auf der Viini Expo in Helsinki

Freitag, der 18. März 2016

Nach drei grandiosen Tagen auf der Düsseldorfer ProWein ging es gleich weiter ins winterlich frostige Helsinki, wo die Sommeliers und Weineinkäufer auf Finnlands größter Weinmesse die ersten Fassproben des neuen Jahrgangs 2015 begeistert verkosteten.

weiterlesen auf Facebook

Van Volxem Dinner im renommierten Sra Bua-Restaurant des Siam Kempinski Hotel in Bankok

Donnerstag, der 10. März 2016

Sollten Sie am 22. März zufällig in Bangkok sein, so hätten wir einen Vorschlag für Ihre Abendgestaltung:
itsriesling

weiterlesen auf Facebook

Van Volxem auf der ProWein 2016!

Samstag, der 5. März 2016

Das Team Van Volxem freut sich darauf, Sie auf der weltweit größten Weinfachhandelsmesse (13.-15. 03.) in Düsseldorf zu begrüßen und Ihnen die ersten Fassproben des fantastischen Jahrgangs 2015 zu präsentieren. Sie finden uns wie immer an unserem Gemeinschaftsstand der Weingüter Markus Molitor – Van Volxem – Ziereisen in Halle 13, C120.

weiterlesen auf Facebook

Das neue Erscheinungsbild unseres Schiefer Riesling

Mittwoch, der 2. März 2016

Auf vielfachen Wunsch unserer Kunden und nach langem Zögern haben wir uns nun entschlossen, unseren beliebten ‚Van Volxem Schiefer Riesling’, künftig mit einem hochwertigen Schraubverschluss zu versehen und sein Erscheinungsbild etwas jugendlicher zu gestalten. Heute fand in der Trierer Agentur ‚Bob Design’ die Endbesprechung der neuen Flaschenausstattung statt. Wie bereits vor 15 Jahren stand auch dieses Mal wieder Prof. Babak Mossa Asbagholmodjahedin (genannt „Bob“!) Pate für das gelungene Design. Der Druck erfolgt in wenigen Wochen durch die exzellente Bernkastel-Kueser Firma ‚Krämer Druck’, die bei unserem Etikett ein modernes Verfahren der Relief-Heißfolienprägung anwenden wird. Dieses wird die Windrose von Van Volxem prismenartig erstrahlen lassen. Danke an Bob und Matthias Krämer für ein wie wir finden exzellentes Ergebnis!

weiterlesen auf Facebook

Berlinale feiert 10. Film & Food-Festival – mit Van Volxem

Freitag, der 12. Februar 2016

„MAKE FOOD NOT WAR“ ist das zeitgemäße Motto des 10. Kulinarischen Kinos, das vom 14. bis 19. Februar 2016 im Berliner Martin-Gropius Bau stattfindet. Es freut uns riesig, dass gleich an drei der sechs Abende Weltklasseköche wie der als zweitbester deutscher Chef geadelte 3-Sterne-Koch Sven Elverfeld oder auch der vom Feinschmecker zum „Koch des Jahres 2015“ gewählte Michael Kempf sich für einen Wein von Van Volxem zur Begleitung ihrer Feinschmecker-Menüs entschieden haben. Ganz besonders freut uns, dass wir mit unserem feinherben Rotschiefer Kabinett beim asiatisch inspirierten Menü von Alexander Dressel mit den „Jeunes Restaurateurs“ dabei sein dürfen!
Wir wünschen den Gästen des schon nach wenigen Minuten ausverkauften 10. Berliner Film & Food Festivals großartige Abende!

weiterlesen auf Facebook

Big Bottle Party 2015 im Louis C. Jacob

Mittwoch, der 18. November 2015

400 Feinschmecker, 40 internationale Winzer und zahlreiche Sterne- und Promiköche folgten der Einladung von Chefsommelier Torsten Junker zur 8. Big Bottle Party ins berühmte Louis C. Jacob nach Hamburg. Küchenchef Thomas Martin und sechs Kollegen, darunter Tim Mälzer, Johannes King vom Söl’ringhof in Rantum/Sylt und Christoph Ruffer vom Vierjahreszeiten in Hamburg verwöhnten die Gäste bei diesem „großformatigen“ Fest mit erlesenen kulinarischen Köstlichkeiten. Auch wir hatten die Ehre, mit Van Volxem wieder dabei sein zu dürfen und unsere Weine bei diesem hochkärätigen Fest zu präsentieren. Besonders bedanken möchten wir uns für die fantastischen Rückmeldungen zum Genuss- und Reifepotential unserer Weine. Wir freuen uns bereits auf die 9. Big Bottle Party!

weiterlesen auf Facebook

Van Volxem – Gourmetabend auf Schloss Monaise

Montag, der 16. November 2015

Auch in diesem Jahr war es wieder ein rauschendes Fest der Genüsse! Gut 160 Feinschmecker kamen auf Einladung von Van Volxem nach Trier, um sich in der Belle Etage des wunderschönen Schloss Monaise an zwei tollen Abenden von Chef „Hubi“ Scheid und seiner Equipe kulinarisch auf höchstem Niveau verwöhnen zu lassen. Das minutiös auf die Weine abgestimmte 7-Gangmenue wurde begleitet von gereiften Rieslingen von Van Volxem und den Preziosen des Luxemburger Spitzenwinzers Abi Duhr, Chateau Pauquée. Für uns traditionell der Höhepunkt und Abschluss einer in 2015 außergewöhnlich erfolgreichen Lese.

weiterlesen auf Facebook

Traditionelle Weinbereitung auf Van Volxem

Sonntag, der 25. Oktober 2015

Während bei perfektem Herbstwetter die letzte Lesewoche auf Van Volxem begonnen hat und die goldgelben, himmlich aromatischen Trauben unserer Grossen Lagen gelesen werden, ist es Zeit, auch einmal die fantastische Leistung des oft bis tief in die Nacht unermüdlich arbeitenden Teams im Keller von Van Volxem vorzustellen.
Nachdem die in unseren Steillagen (natürlich ausschließlich von Hand und in mehreren Lesedurchgängen) geernteten Trauben in kleinen Erntekisten im Keller ankommen, werden sie erneut von bis zu 8 Mitarbeiterinnen sorgfältig sortiert und geprüft. Diese aufwendige zweite Selektion ermöglicht es uns, bei der selbstverständlich spontan, also ohne Zugabe von Reinzuchhefen erfolgenden Vergärung der Moste auf jegliche önologische Hilfsmittel wie Schönungen etc. verzichten zu können. Im Mittelpunkt dieser akribischen Arbeit steht die bewusste Rückbesinnung auf handwerkliche Traditionen und der Respekt vor der Einzigartigkeit unserer bereits in der Römerzeit angelegten Steillagen. Dies lässt Saarweine von großer Harmonie und Trinkfreude entstehen.
Es ist deruns leitende burgundische Gedanke der “Clos” und der Terroirs, der auch die Grundlage des Welterfolgs der Weine von Mosel und Saar in der Kaiserzeit bildete. Diesem Erbe fühlen wir uns ebenso verpflichtet wie dem Naturweingedanken”: “Naturwein ist das reine Produkt der Rebe ohne jeden Zusatz, und nur solcher Naturwein ist bekömmlich und hat keine für die Gesundheit schädliche Nebenwirkung. … Jeder Naturwein zeichnet sich durch geringeren Alkoholgehalt, größere Blume, angenehmen Fruchtgeschmack und erfrischende Säure aus und wirkt erquickend und anregend.” Besser als diese in 1904 publizierte Definition des in der vorletzten Jahrhundertwende höchst angesehenen Wiesbadener Weinhändlers Wilhelm Ruthe können wir das Erzeugnis unserer Leidenschaft nicht beschreiben.

weiterlesen auf Facebook

Lese 2015 auf Van Volxem – der Traumherbst geht weiter

Mittwoch, der 21. Oktober 2015

Während die Ernte in den allermeisten Weinbauregionen Europas lange beendet ist, reifen die Trauben in den Spitzenlagen der kühleren Saar noch langsam weiter und entwickeln dabei feinste exotische Fruchtaromen, die sich mit Worten auf Facebook kaum angemessen beschreiben lassen. Nur so viel: Nie zuvor haben wir während der Lese derart viele Beeren genascht … und genossen! Bevor es morgen in den majestätischen Wiltinger Gottesfuß geht, ernteten wir heute den von den Mitarbeitern aufgrund seiner irren Steilheit respektvoll als „Watzmann“ bezeichneten Kanzemer Altenberg, mit seinen uralten Rieslingreben immer einer der Höhepunkte im Weinjahr!
Danke an unsere unermüdlich fleißigen Helfer … und natürlich auch an Petrus, der uns seit Wochen mit winterlich kühlem Wetter ohne jegliche Regenfälle beschenkt!

weiterlesen auf Facebook

Die Hauptlese beginnt! Riesling at its best!

Mittwoch, der 14. Oktober 2015

Bevor die fantastisch reifen Früchte durch Regen Schaden nehmen könnten, beginnen wir in unseren Grossen Lagen nun mit der Lese der besten Trauben. Sämtliche Beeren der bereits sorgfältig von Hand vorgelesenen Weinberge schmecken jetzt herrlich süß und aromatisch und verführen nicht zuletzt infolge ihrer tollen Säure zum permanenten Naschen. Es lässt sich nur schwer in Worte fassen, wie großartig Rieslingtrauben in diesem Zustand perfekter Reife schmecken. Wir fühlen uns beschenkt von der Natur, die es in diesem Jahr außerordentlich gut mit uns meint!
Im folgenden Impressionen eines glücklichen Lesetags im Goldenen Oktober 2015. Danke an unsere vielen unendlich fleißigen Lesehelfer, die Tag für Tag auch bei Kälte im Berg hart arbeiten und diesen Traumjahrgang in 2015 erst möglich machen! RN

weiterlesen auf Facebook

2015 – Grosser Jahrgang an der Saar

Sonntag, der 11. Oktober 2015

Was sich angesichts der seit Wochen kühlen und zumeist trockenen Witterung bereits abzeichnete, ist nun Gewissheit: 2015 wird ein exzellenter Jahrgang an der Saar. Während die Traubenernte in den allermeisten Weinbauregionen Europas und Deutschlands bereits lange beendet ist, beginnen wir in den fantastischen Schiefersteillagen der Saar erst langsam mit der Hauptlese. Mit einem Niedertemperatur-Garverfahren vergleichbar verzögert die bei uns kühle Witterung die Zuckerbildung in den Trauben und herrlichste Aromen reifer exotischer Früchte werden gebildet. Auch die für die spätere Trinkfreude der Weine so wertvolle Weinsäure bleibt so erhalten und der Alkoholgehalt moderat. Lange vor Abschluss der diesjährigen Traubenlese rechnen wir mit außerordentlich aromatischen Weinen, die den Liebhabern auf Jahre hinaus größten Genuss bereiten werden. Wir sind unendlich glücklich und dankbar, diesen außergewöhnlcih guten Jahrgang an der Saar erleben zu dürfen!

weiterlesen auf Facebook

In traditionellen Schiefersteillagen von Hand gelesen

Montag, der 5. Oktober 2015

Danke an unsere großartigen und unendlich fleißigen Mitarbeiter!

weiterlesen auf Facebook

Jahrgang 2015 –Traumherbst auf Van Volxem

Mittwoch, der 30. September 2015

Nach dem heißesten Sommer der Wetteraufzeichnungen hat nun auch die Ernte 2015 auf Van Volxem so früh begonnen wie nie zuvor. Bevor die eigentliche Hauptlese in ca. 2 Wochen einsetzt, starten wir mit der „Vorlese“ genannten Auslese überreifer Trauben. Fast 50 hochmotivierte Mitarbeiter kämpfen sich dabei durch unsere steilen Schieferberge und ernten sämtliche unserer Weinberge wie immer ausschließlich von Hand. Dies garantiert bereits in der Vorlese höchste Qualität für unsere Gutsweine und die vielen noch gesunden, aber bereits jetzt herrlich aromatischen Trauben können die nächsten Wochen lang „Sonne tanken“. Die Wetterbedingungen an der Saar sind derzeit absolut perfekt und der Blick auf die Vorhersage lässt uns jubeln! Besonders freuen wir uns über die Kühle, die vergleichbar einem Niedergarverfahren eine besonders schonende und langsame Reife der Beeren ermöglicht. Feinste Fruchtaromen exotischer Früchte sind die Folge. Sie gehen derzeit von dem Aroma reifer Braeburn-Äpfel und Pfirsiche in jenes hochreifer Cavaillon-Melonen über. Auch die für die spätere Trinkfreude der Weine so wichtige reife Weinsäure bleibt so erhalten und der Alkoholgehalt moderat. Ein großer Jahrgang bahnt sich an. RN

weiterlesen auf Facebook

Weltrekord! Höchstpreis für Scharzhofberger von Egon Müller

Montag, der 21. September 2015

Chapeau! 12.000 Euro zzgl. Aufgeld und Steuer. Dies ist der höchste Preis, der weltweit je für eine Flasche jungen Wein erzielt wurde. Gestern gelang es erneut unserem Freund, Kollegen und Nachbarn Egon Müller IV, diesen prestigeträchtigen Titel nach Wiltingen zu holen. Gäste aus aller Welt, darunter zahlreiche Chinesen, Japaner, US-Amerikaner, Inder, Italiener und Franzosen waren anwesend, als das Bietgefecht der Kommissionäre auf der seit 1887 in Trier stattfindenden Weinversteigerung des Großen Rings/VDP Mosel-Saar-Ruwer beim letztlich Sechsfachen des Mindestgebots der insgesamt 54 ganzen und halben Flaschen 2003er Trockenbeerenauslese endete. Dieses grandiose Ergebnis zeigt erneut, welch herausragende Stellung die Weine der Saar inzwischen auch international wieder einnehmen.
Wir freuen uns riesig mit und gratulieren Egon Müller und seiner Familie von Herzen! RN & Team Van Volxem

weiterlesen auf Facebook

Ziegenkäse vom „Vulkanhof“ und Riesling – ein Traum!

Donnerstag, der 17. September 2015

Heute findet im wunderschönen Festsaal des Kurfürstlichen Palais in Trier die traditionelle „Meisterwerke“-Präsentation der Mitgliedsgüter des Grossen Ring/VDP statt. Für den im Anschluss stattfindenden Empfang unserer internationalen Gäste trafen wir uns auf Van Volxem zu der uns wichtigen Käseauswahl. Die höchst sympathische Bäuerin, Frau Thommes-Burbach von der Ziegenkäserei „Vulkanhof“ ließ es sich nicht nehmen, eine tolle Auswahl der Käsesorten ihrer Käse-Manufaktur persönlich zu präsentieren, was mir größte Freude bereitete. Immer mehr Feinschmecker der Moselregion entdecken, wie fantastisch sich das Qualitätsniveau dieser direkt am Pulvermaar in der schönen Vulkaneifel gelegenen Käserei in den letzten Jahren entwickelt hat und wie großartig ihre leckeren Ziegenkäse sich zu unseren aromatischen Rieslingweinen präsentieren. Ähnlich wie der Steillagenweinbau ist auch die Ziegenkäserei ein höchst anspruchsvolles Handwerk. So werden sämtliche der dort 200 liebevoll gepflegten Ziegen täglich zweimal gemolken und wie bei uns auf Van Volxem wird aufgrund des hohen Qualitätsanspruchs auf sonstige, nichtnatürliche Zusätze konsequent verzichtet. Die Auswahl bereitete uns eine Riesenfreude und am Ende fiel die Wahl auf das Camembert-artige, im Kern herrlich cremige „Lavawölkchen“, einen in ein Weinblatt eingelegten Tresterkäse und den großartigen, fast ein Jahr gereiften, „Eifelwürze“ genannten Hartkäse. Käse in einer Qualität, wie ich ihn bisher nur aus Frankreich oder Italien kannte. Danke an Familie Thommes-Burbach und ihr Team für diese fantastischen Qualitäten! Vulkanhof Ziegenkäserei – www.vulkanhof.de

weiterlesen auf Facebook

Geisberg-Probe auf Van Volxem

Montag, der 14. September 2015

Verschiedene Medien hatten bereits über unsere Wiederentdeckung und Rekultivierung einer der ehemals bedeutendsten Weinbergslagen an Saar und Mosel berichtet. Doch wie würden die Weine dieser seit den 1970er Jahren aufgrund ihrer Steilheit aufgegebenen Lage schmecken und wie erklärt sich die Tatsache, dass die Weine des Ockfener Geisbergs auf den Trierer Weinauktionen in der Zeit um 1900 zu Höchstpreisen versteigert und in der damaligen Luxushotellerie oft dreimal teurer gehandelt wurden als die Weine der berühmtesten Châteaux von Bordeaux? So luden wir auf Van Volxem kürzlich einige Rieslingprofis zur kritischen Probe gereifter Ockfener Rieslinge und es war ein großartiges Erlebnis, einen 1941er Geisberger des damals berühmten Weinguts Gebert oder auch einen 1934er Ockfener Bockstein und viele weitere Raritäten verkosten zu dürfen. Trotz ihrer Reife von bis zu 8 Jahrzehnten präsentierten sich sämtliche übrigens trocken ausgebauten Weine nach kurzem Dekantieren geradezu jugendlich frisch. Besonders fasziniert waren wir von der alle Geisberger Weine prägenden Aromatik von gelben Früchten und Ingwer, die wir in Verbindung mit der kühlen Mineralität in ihrer Frische und Eleganz noch von keinem Saarwein kannten. Wir, die Güter Markus Molitor und Van Volxem freuen uns riesig darauf, den Geisberg ab dem Frühjahr 2016 wieder mit Riesling zu bepflanzen und das ehemals große Ansehen dieser Weinbergslegende wieder herzustellen. Ihr RN

weiterlesen auf Facebook

Auftakttour VDP GROSSE LAGE in Berlin

Dienstag, der 8. September 2015

Auch in diesem Jahr war die Premiere VDP.GROSSE LAGE wieder ein Riesenerfolg. Über 600 Sommeliers, Journalisten und Weinhändler pilgerten nach Berlin-Moabit, um im Festsaal der historischen Berliner „Meierei Bolle“ erstmals die Spitzenweine des Jahrgangs 2014 von Deutschlands Winzerelite zu verkosten. Viele zeigten sich begeistert von der herauragenden Frucht und Eleganz der Weine. Es hat Spass gemacht! Ihr RN

weiterlesen auf Facebook

Jahrgangspräsentation 2015 auf Van Volxem

Mittwoch, der 2. September 2015

Zeitgleich zum SaarRieslingSommer luden wir unsere Kunden zur schon zur Tradition gewordenen Jahrgangspräsentation in das Weingut Van Volxem ein. Mit dabei war wieder unser Kollege und Freund Abi Duhr vom Luxemburger Spitzenweingut Chateau Pauquée sowie der saarländische Sternekoch Alexander Kunz, der unsere Gäste mit seiner exzellenten Küche verwöhnte. Die Resonanz an diesem sommerlich schönen Wochenende war wieder überwältigend. Den weinbegeisterten Gästen war kein Weg zu weit, um erstmals die gesamte Kollektion 2014 kennen zu lernen. Aus Berlin, Hamburg, München und selbst aus Holland, Belgien, Österreich und sogar Schweden, Japan oder Singapur reisten unsere Gäste an. Wir fühlten uns geehrt und genossen die tolle Stimmung. Danke an unsere viele sympathischen Gäste! Ein ganz besonderes Dankeschön auch an die vielen großartigen Helfer des Teams Van Volxem! Toll, welche Anziehungskraft die Weine der Saar inzwischen auch international wieder hervorrufen. Ihr RN

weiterlesen auf Facebook

SaarRieslingSommer 2015: Eine ganze Region im Saarweinfieber!

Dienstag, der 1. September 2015

Am vergangenen Wochenende öffneten 8 Weingüter der Saar ihre Tore und präsentierten gemeinsam mit weiteren 22 Gastwinzern einige ihrer besten Weine.
Mehrere Tausend überwiegend junge Besucher kamen und alleine am Samstag genossen über 1.000 Weinenthusiasten bei schönstem Sommerwetter und köstlichem Saarwein den herrlichen Park des Weinguts Von Othegraven. Zu der ausgelassenen Stimmung der bestens gelaunten Gäste trug sicher auch der reibungslose Bustransfer bei, der von den Gütern und ihren fleißigen Mitarbeitern in Eigenregie durchgeführt wurde.
Neben dem großartigen Pfälzer Weingut Friedrich Becker durften auch wir unsere Kollektion 2014 auf unserem Nachbargut präsentieren. Die super sympathische Frau Jauch lies es sich nicht nehmen, uns angesichts des großen Andrangs beim Einschenken der Weine von Van Volxem zeitweise zu unterstützen. Es ist bewundernswert, was Familie Jauch mit größtem persönlichen Engagement in nur wenigen Jahren aus diesem geschichtsträchtigen Saarweingut gemacht hat. Danke!

weiterlesen auf Facebook

Hitzesommer an der Saar – Bewässerung und Rebpflege

Sonntag, der 26. Juli 2015

Nach fast zwei Monaten Gluthitze hat der trockenste Sommer der Wetteraufzeichnungen (FAZ) mit dem gestrigen Regen eine Pause eingelegt. Gut, dass wir in unseren Weinbergen seit vielen Jahren riesige Mengen an Kompost und Mulch ausbringen und unsere kargen Schiefersteillagen in der Folge hervorragend mit Humus versorgt sind. Insbesondere die älteren Reben präsentieren sich daher prächtig und die Traubenentwicklung ist infolge der sommerlichen Temperaturen bereits weit voran geschritten. Auch der Gesundheitszustand der in diesem Jahr herrlich lockerbeerigen Trauben ist nicht zuletzt dank der akkuraten Laubarbeit unserer vielen fleißigen Mitarbeiter derzeit perfekt. So freuen wir uns schon jetzt auf gesunde, wunderschöne Beerchen in einem hoffentlich „Goldenen Herbst“.
Damit die jüngeren Reben in der Trockenheit nicht leiden, werden sie von Hand aufwändig gegossen. So bringen 3 engagierte Teams derzeit etwa 40.000 Liter Wasser pro Tag aus. Gut, dass wir beim Anlegen neuer Weinberge auch gleich Zisternen mit natürlichem Quellwasser errichtet hatten. So sind wir für künftige Dürreperioden gewappnet und können die auch an der eher kühleren Saar deutlich wahrnehmbaren Folgen des Klimawandels mit einer gewissen Gelassenheit betrachten und als Chance ansehen.

weiterlesen auf Facebook

Geisbergfest auf Van Volxem

Dienstag, der 7. Juli 2015

Mit großer Freude hatten wir auf Facebook kürzlich über unsere Wiederentdeckung und Rekultivierung des „Geisbergs“ berichtet und daraufhin aus allen Winkeln der (Wein-)Welt bemerkenswerten Zuspruch erhalten. Nach fast 30 Jahren „Dornröschenschlaf“ hatten Markus Molitor und das Team Van Volxem uns im Frühjahr 2015 entschlossen, den besten Teil dieser außerordentlich geschichtsträchtigen und ehemals so berühmten Spitzenlage „wach zu küssen“ und für die Wiederbepflanzung mit Riesling vorzubereiten.
Ohne die wirklich großartige Unterstützung unzähliger Helfer wäre dieses anspruchsvolle Projekt gar nicht erst möglich gewesen. Daher war es nun an der Zeit, DANKE zu sagen! DANKE den gut 50 Eigentümern, die dazu bereit waren, uns ihre in den 1970er bis 90er Jahren brach gefallenen Weinbergsparzellen zu überlassen, DANKE den vielen Behördenvertretern, Bürgermeistern, Gemeinderäten, Gehöferschaften und Jagdgenossenschaften für ihre oft pragmatische und zielorientierte Unterstützung und
DANKE unseren vielen, unendlich fleißigen Mitarbeitern, die diese grandiose Steillage von Gestrüpp, kleineren Bäumen und aufgegebenen Rebanlagen befreiten.
Nach der Vorstellung eines ersten Films über den Geisberg feiert wir bei tropischen Temperaturen gut gelaunt ein rauschendes Fest im Garten von Van Volxem, genossen viel Saarwein und Eifler Bier und erfreuten uns an der tollen Musik der Running Wild Jazz Band.

weiterlesen auf Facebook

Berlin Treffpunkt internationaler Spitzenwinzer

Montag, der 22. Juni 2015

Alle drei Jahren lädt die „Wein & Glas Compagnie“ an einen historischen Ort in Berlin zur „Gala Grosser Weine“. Auch an diesem Sonntag trafen sich wieder 70 international renommierte Winzer, dieses Jahr im wunderschönen Historischen Telegraphensaal. Der Andrang des weingbegeisterten Publikums war gewaltig und es war mir eine große Ehre, mit Van Volxem wieder dabei zu sein. Kaum ein Sommelier der Hauptstadt lies es sich entgehen, die vielen Kultwinzer persönlich zu treffen. Anschließend ging es dann auf die herrliche Terrasse des Hotel de Rome, wo bis spät in die Nacht gefeiert wurde.
Wer in Berlin gut schlemmen möchte und dabei Lust auf ein Glas Van Volxem bekommt, besuche einfach das Restaurant im Adlon, Waldorf Astoria, Hotel de Rome, Grand Hyatt Berlin, Grill Royal, KaDeWe, Ritz-Carlton, Tim Raue, Borchardt, Horváth, Vau, FACIL …oder er lässt sich im derzeit schwer angesagten Martha’s oder im Crackers verwöhnen. Und zuletzt meine besondere Empfehlung zu nächtlicher Stunde: die Cantina in der Bar Tausend in Mitte. RN

weiterlesen auf Facebook

Faszination Rebblüte 2015 – ein neuer Jahrgang erwächst

Freitag, der 19. Juni 2015

Schönstes Sommerwetter bereitet dem Team Van Volxem derzeit nicht nur beste Laune, sondern ist auch die Voraussetzung einer so perfekten Rebblüte, wie wir sie schon seit Jahren nicht mehr erleben durften. Während die Blüte in unseren vielen klimatisch privilegierten Grand Cru-Lagen bereits abgeschlossen ist und die Trauben zunehmend Erbsengröße annehmen, ist sie in den kühleren Seitentälern der Saar noch voll im Gang und verbreitet dort ihren unnachahmlich subtilen und feinen Duft. Nach Abschluss der Blüte rechnen wir noch mit gut 120 Tagen, was einen Lesebeginn Mitte Oktober erwarten lässt. Die kargen Schieferböden unserer Steillagen benötigen noch etwas Feuchtigkeit und so freuen wir uns schon jetzt auf den für die kommende Woche angekündigten Regen.
Glücklicherweise waren wir im Frühjahr fleißig und haben die vielen Jungreben ausreichend mit Mulch als Verdunstungsschutz abgedeckt, so dass hier kein Mangel entsteht. Auch sind wir täglich mit bis zu 30 Mitarbeitern in den Weinbergen, binden die rasant wachsenden Triebe auf und entfernen Doppeltriebe und Gescheine, um die Erntemenge zu beschränken und schon jetzt die Grundlagen für einen tollen Jahrgang 2015 zu schaffen. Im Bild einige Schnappschüsse aus dem Wiltinger Gottesfuss von heute.
Ihr RN

weiterlesen auf Facebook

‚Riesling United’ – König Riesling in Wien

Dienstag, der 16. Juni 2015

Das sommerlich schöne Wien war Schauplatz einer der spannendsten Verkostungen des Jahres. Knapp 100 Riesling-Begeisterte, darunter alleine 16 Journalisten und zahlreiche Sommeliers und Gastronomen, trafen sich im Gewölbekeller des traditionsreichen Restaurants Pfarrwirt, um in Begleitung eines köstlichen Dinners je 6 Weine von je drei angesehenen Erzeugern aus Österreich und Deutschland kritisch zu verkosten. Als Gastgeber dabei das rasant aufsteigende Wiener Weingut ‚Mayer vom Pfarrplatz’ sowie die beiden Klassiker Hirtzberger und Domäne Gobelsburg, aus Deutschland die Traditionsgüter Künstler, Reichsrat von Buhl und Van Volxem. Es war höchst spannend, die unterschiedlichen Ausprägungen und Stilrichtungen dieser fantastischen Rebsorte, nicht zuletzt als exzellenter Essensbegleiter, im direkten Vergleich genießen zu dürfen. Danke an Paul Kiefer und Gerhard Lobner, die diese großartige Veranstaltung möglich gemacht haben! RN

weiterlesen auf Facebook

Wijnfestival Zwolle mit Van Volxem Masterclasses

Dienstag, der 9. Juni 2015

Herrlichstes Sommerwetter, zahlreiche gut gelaunte, überwiegend junge Weinliebhaber, ein romatischer Platz inmitten einer wunderschönen mittelalterlichen Kleinstadt nahe Amsterdam und natürlich viel leckerer Wein bildeten den Rahmen des vierten Wijnfestivals von Zwolle.
Die ausgelassene Stimmung war ansteckend! Danke an den Veranstalter Arjan Broekman und sein Team vom „Wijnhuis“ für die exzellente Organisation dieser lässigen Weinparty und der beiden Van Volxem-Masterclasses, in denen ich Sommeliers, Journalisten und Weinliebhabern von der reichen Geschichte des Saar- und Moselweins berichten durfte. Toll, welche Begeisterung deutsche Spitzenweine inzwischen wieder unter niederländischen Weinliebhabern und insbes. in der hier erstklassigen Sternegastronomie hervorrufen!
Eine richtige Entdeckung waren für mich die köstlichen Limonaden von Pinky Rose sowie die aufregend schöne, moderne Architektur von Zwolle. Neben dem raumschiffähnlich erweiterten „Museum de Fundatie“ begeistert die vielleicht weltweit schönste Buchhandlung, untergebracht in einer kürzlich umgebauten gotischen Kirche. Chapeau! RN

weiterlesen auf Facebook

Wiedergeburt einer Riesling-Legende

Sonntag, der 24. Mai 2015

Mit größter Freude und etwas Stolz informieren wir Sie über ein in vielerlei Hinsicht ganz außergewöhnliches Weinbergsprojekt, mit dem wir unsere Ideen und Ideale eines zeitgemäßen Weinbaus realisieren werden und welches das Lagenspektrum der Güter Van Volxem und Weingut Markus Molitor nachhaltig bereichern wird.
Unserem Leitmotiv „Saarweine Großer Lagen“ folgend waren wir auf Van Volxem von Beginn an auf der Suche nach den besten Weinbergen der Saar. Historische Dokumente wie Klassifikationskarten, Grundsteuerunterlagen und Preislisten von Weinhändlern, Restaurants und Luxushotels aus der Zeit um 1900 machten uns dann kürzlich aufmerksam auf eine der früher wertvollsten Lagen der Moselregion, den Ockfener Geisberg. Von Benediktinermönchen im Mittelalter angelegt, unter Napoleon säkularisiert und anschließend in Paris versteigert, erzielte die unter den damals so renommierten Erzeugern wie Freiherr von Schorlemer erweiterte Spitzenlage bereits früh große Anerkennung. Diese mündete in Höchstpreisen auf den seinerzeit berühmten Trierer Versteigerungen ebenso wie auf den Weinkarten internationaler Luxushotels. Auch die 1910 in Trier erfolgte Gründung des Verbands der Naturweinversteigerer (der spätere VDP) wurde mit einem Geisberger gefeiert. Hohe Bewirtschaftungskosten im Steillagenweinbau führten im Rahmen der Krise des Moselweinbaus ab Ende der 1970er Jahren dann aber zu einem jähen Niedergang und der Weinberg fiel fast komplett brach.
Nach Verkostung eines ’64er Geisbergers waren wir fasziniert von der ganz außergewöhnlichen Aromatik, Struktur und Langlebigkeit der Weine dieser Lage. Von ihrem herausragenden Qualitätspotential überzeugt, informierten wir Mitte Februar verschiedene Behörden über unser Vorhaben und erwarben mit Hilfe des von dem Projekt begeisterten Ockfener Bürgermeisters Gerd Benzmüller und gemeinsam mit unserem Freund und Kollegen Markus Molitor unter Führung unseres grenzenlos engagierten Betriebsleiters, Dominik Völk, von ca. 50 Eigentümern Parzellen von insgesamt 14 ha im Kern der Lage.
Dem unermüdlichen Einsatz der Mitarbeiter von Van Volxem und Molitor ist es zu verdanken, dass anschließend die Rodung von unzähligen Bäumen und Buschwerk erfolgen konnte, sodass die Rekultivierung des Geisbergs bereits im Frühjahr 2016 mit seiner Wiederbepflanzung mit Riesling abgeschlossen werden kann. Hier einige Bilder von dem Projekt: www.media.vanvolxem.com/geisberg/VVGB27/index.html
Wir freuen uns riesig darauf, das fantastische Qualitätspotential dieser legendären Grossen Lage zukünftig erschließen zu dürfen und danken allen Beteiligten, insbes. den früheren Eigentümern und natürlich unseren tollen Mitarbeitern für ihre großartige Unterstützung! Mit herzlichen Grüßen, RN

weiterlesen auf Facebook

Van Volxem im Märchenschloss am Fuschelsee

Montag, der 18. Mai 2015

Im luxuriösen Ambiente des Schlosshotel Fuschel am märchenhaft schönen Fuschelsee fand nun der Höhepunkt der Döllerer-Winzertour 2015 statt. Im Anschluss an die Präsentation von gut 40 der renommiertesten Weingüter Österreichs mit Van Volxem vor Fachpublikum aus der österreichischen Spitzenhotellerie und Gastronomie feierten wir im Sternerestaurant des Schlosses einen herrlichen Gourmetabend. Neben zwei beeindruckenden Wachauer Smaragden der Kultwinzer FX Pichler und Jamek durfte ein 2012er Scharzhofberger von Van Volxem den köstlich zubereiteten bretonischen Hummer begleiten. Die Gäste waren begeistert, wie gut sich unser im Alkoholgehalt doch deutlich leichtere Riesling zu dem edlen Krustentier präsentierte. Es war einfach großartig, als „kleiner deutscher Winzer“ bei einer derart hochkarätigen Veranstaltung dabei sein zu dürfen.
Tausend Dank dafür!

weiterlesen auf Facebook

Endlich Frühling – die „Bergrettung“ geht weiter

Donnerstag, der 7. Mai 2015

Ein großer Wein ist immer das Ergebnis aus dem perfekten Zusammenspiel bester Weinbergslagen mit hervorragender Pflanzengenetik, viel Zeit …und natürlich einer ordentlichen Portion Fleiß. Diesem Grundsatz folgend konnten wir neben vielen anderen Weinbergen nun auch endlich eine zuvor Jahrzehnte brach gelegene Steillage in unserem fantastischen Teil des Wiltinger Saarbogens rekultivieren. Selbstverständlich erfolgte dies mit Riesling-Stecklingen einer wertvollen „Selektion Massale“ aus alten Rebstöcken. Dies verspricht kleinbeerige, verführerisch aromatische Rieslingtrauben – die Grundlage unserer Saarweine Großer Lagen.
Danke an die vielen, schier grenzenlos fleißigen und qualitätsbegeisterten Mitarbeiter, die uns im oft kräftezehrenden Steillagenweinbau tagtäglich derart großartig unterstützen! Herzliche Grüße von der frühlingshaft schönen Saar, R.N.

weiterlesen auf Facebook

Winzerelite 2015 bei Dallmayr

Sonntag, der 19. April 2015

Direkt am Marienplatz gelegen, fand gestern im wunderschönen Alten Rathaussaal von München das begehrteste Weinevent des Jahres in Deutschlands heimlicher Weinhauptstadt statt. Winzerlegenden wie Emmerich Knoll, Egon Müller, Wilhelm Weil, Alois Kracher u.a. kamen auf Einladung des traditionsreichen Feinkosthändlers Dallmayr und schon wenige Minuten nach Öffnung der Tore war kein Durchkommen mehr. Meine Arme waren kaum lang genug, um dem internationalen Publikum aus Weinliebhabern, Sommeliers und Journalisten die ersten Weine und Fassproben des begeistert aufgenommenen Jahrgangs 2014 zu präsentieren. Für Van Volxem war dies bereits die 10. Teilnahme an „Dallmayr’s Winzerelite“. Es ist uns eine große Ehre, Lieferant und Partner des früheren Hoflieferanten des deutschen Kaisers zu sein. Herzliche Grüße aus dem sonnig schönen München, RN

weiterlesen auf Facebook

Van Volxem im winterlich schönen Österreich

Freitag, der 10. April 2015

In den märchenhaften Winterlandschaften von Kitzbühel und Lech am Arlberg fand jetzt wieder die „Döllerer Winzertour 2015“ statt. Es war mir eine große Ehre, neben Winzerlegenden wie Franz Hirtzberger und Ernst Triebaumer als einziger deutscher Winzer erste Fassproben des vielversprechenden Jahrgangs 2014 sowie gereifte Gewächse von Van Volxem vorzustellen. Toll, mit welcher Begeisterung und Selbstverständlichkeit deutsche Weine von den fachkundigen Sommeliers und Einkäufern der österreichischen Luxushotellerie inzwischen aufgenommen werden. Wir freuen uns, dass Van Volxem neben internationalen Spitzenweinen seit Jahren in den Weinkarten des Almhof Schneider, Burghotel, Post, Krone, Schmelzhof, Murmeli, Fux Restaurant & Bar und vielen anderen tollen Häusern vertreten ist. Danke an das fantastische Team von Döllerer’s Genusswelten für das sensationelle Vorbereitung! Mit herzlichen Grüßen vom heute herrlich sonnigen Arlberg, RN

weiterlesen auf Facebook

Trinkfreude und nochmals Trinkfreude!

Montag, der 30. März 2015

Das ist es, was wir auf Van Volxem mit unseren Weinen bereits in deren Jugend erreichen wollen. So freuen wir uns riesig über die tollen Kommentare zu unseren noch blutjungen 2013er Weinen im international angesehenen „Robert Parker’s Wine buyer’s guide“ (siehe unten). Wenn sich der Genuss aber auch nach vielen Jahren der Reife einstellt, dann ist dies Ausdruck großer Handwerkskunst in Verbindung mit der Herkunft aus besten Lagen. Die Reifefähigkeit unserer Weine überprüft haben nun die vielleicht besten Kenner der Moselweinszene, die beiden Franzosen Jean Fisch und David Rayer in ihrer „10 Years after Riesling Retrospektive“ renommierter Moselgüter in der aktuellen Ausgabe ihrer exzellenten Publikation „moselfinewines.com“. Dort erhielten unsere Weine des Jahrgangs 2005 Traumbewertungen, die uns in unserer Arbeit motivieren und die große Reifefähigkeit der Rieslingweine von Van Volxem belegen. Ihr RN

e.robertparker.com – the indipendent consumer’s guide to fine wine
Germany 2013 – The return of classic Mosel Riesling

2013 Alte Reben Riesling: „…Beautifully ripe apple and stimulatingly piquant slate aromas on the nose of the Alte Reben lead to a rich, elegant and well-balanced palate that is juicy and salty and very precise at the same time. The finish is very long and salty. This is the Best Buy of 2013 of this further growing estate. (93+PP)“

2013 Scharzhofberger Riesling: „ This wine is another Best Buy of the vintage. Very elegant on the nose where fine ripe Riesling flavors intertwine perfectly with the coolish slate aromas of the world famous site leading to a very mineral and pure but also rich and lingering slaty finish. This wine is pure and expressive, very intense and stony; a great dry terroir wine from the Saar. (94PP)“

2013 Wiltinger Braunfels Riesling: „It combines ripe and piquant fruit flavors (peach, grapefruit, lemons) with the purity of the red slate/quartzite. Intense and piquant on the palate this is a very pure and lime-scented Riesling with a searing acidity that cuts very well through the salty/fleshy texture. Impressive and promising. (92PP)
with a searing acidity that cuts very well through the salty/fleshy texture. Impressive and promising. (92PP)“

2005 Highlights of the Vintage – Mosel Fine Wines
“The Independent Review of Mosel Riesling”

2005 Scharzhofberger Auslese GK: „Harvested at well over 170° Oechsle, this thick yellow-colored wine delivers engaging scents of apricot, pear, brown sugar, star anise, pineapple, grapefruit and lime. Far from being broad and fat, this little gem of a wine delivers stunning intensity and great oily presence on the palate, which is nicely balanced out by a grapefruit-driven acidity. The finish is long, oily, lingering and sweet, yet loaded with tension and zest. This is a remarkable wine which can be enjoyed with dessert or on its own, as a “fire side” wine. Now-2045“ (96/100)

2005 Scharzhofberger Auslese „technically at BA levels, this thick bronze-colored wine delivers huge scents of honeyed pear, apricot, quince and pan-fried pineapple, paired with a hint of ginger, licorice and mint. The wine is still incredibly sweet, a feeling accentuated by the crème brûlée on the palate. Eventually, some acidity comes through and brings freshness to the sweet, soft but focused BA-styled dessert wine. This is far from being ready and does still need a good decade to integrate its sweetness. 2025-2045“ (94/100)

2005 Wiltinger Gottesfuß Alte Reben „This bright yellow colored wine delivers a superbly engaging even flowery nose of grapefruit peel, pear and almond, with a hint of licorice and caramel in the background. A gorgeously zesty and full bodied feel comes through in the palate as well as a touch of sweetness as one would expect it from a Naturrein wine in the old days. The finish is smooth and tart. This is already quite fun to enjoy now but could prove even improve over the coming decade, and this for a wine already 10 years old. It is that impressive! Now-2035“ (92+/100)

weiterlesen auf Facebook

Prowein 2015 – die Schlacht ist geschlagen

Dienstag, der 24. März 2015

Die internationale Leitmesse der Weinbranche war auch in diesem Jahr wieder ein Publikumsmagnet. Knapp 5.000 Aussteller und 50.000 Fachbesucher und Journalisten aus aller Welt schlürften und kosteten, was das Zeug hält. Wie seit vielen Jahren präsentierten wir uns wieder in Kooperation mit den befreundeten Weingütern Markus Molitor und Ziereisen. Trotz der jetzt deutlich größeren Ausstellungsfläche herrschte zu unserer großen Freude wieder dichtes Gedränge und es gab oft kein Durchkommen mehr. Prowein pur halt! Russen, Amerikaner, Chinesen, Japaner, Skandinavier und viele mehr waren gut gelaunt und friedlich vereint mit Freude an richtig gutem Wein. Auch manch berühmter Kollege aus Österreich, Frankreich und der Neuen Welt nutzte die Gelegenheit, um die Fassproben des vielversprechenden Jahrgangs 2014 kritisch unter die Lupe zu nehmen. Toll, wie stark Deutschland als international führendes Weißweinland wieder in den Fokus der Sommeliers und Weinfans aus aller Welt gerückt ist. Die Renaissance ist da!
Ganz besonderer Dank an Hanspeter Ziereisen und seine symbadische Frau, die nicht nur exzellente Winzer, sondern auch die Schreiner unseres sensationellen Messestands sind, Danke an das Team um Eike Kaspari-Molitor für ihre wieder reibungslose Organisation und natürlich Danke dem wie immer bienenfleißigen Team von Van Volxem! RN

weiterlesen auf Facebook

Riesling und Holzfass – zurück zu den Wurzeln

Donnerstag, der 12. März 2015

Riesling und Holzfass – zurück zu den Wurzeln

Im Zuge unserer Rückbesinnung auf handwerkliche Traditionen setzten wir beim Ausbau unserer Saarweine Grosser Lagen von Beginn an auf das traditionelle Eichenholzfass. So auch bei der Gestaltung unseres künftigen Holzfasskellers, der das Herzstück der neuen Manufaktur von Van Volxem bilden wird. Dem Nachhaltigkeitsgedanken verbunden, bevorzugen wir dabei das Holz heimischer Eichen, die dank des rauen Klimas und der eher kargen Schieferböden der Eifel über eine sensationelle Feinheit verfügen. Uns kommt dabei zu gute, dass meine brauenden Vorfahren für ihren Bedarf an Bierfässern bereits seit Jahrhunderten Eichenwälder in der Eifel kultivierten. Gesagt getan fällten wir unter der fachkundigen Regie unseres von der Zeitschrift Vinum als „Qualitätsfanatiker“ bezeichneten österreichischen Fassbinders Franz Stockinger bereits im Winter 2009 fast 50 unserer bis zu 300 Jahre alten Eichen und überließen das wertvolle Holz gute fünf Jahre lang dem Einfluss von Regen, Schnee und der Sonne Niederösterreichs. Um letzte Details zu besprechen, besuchten wir jetzt kurz vor Auslieferung der ersten Fässer deren Geburtsstätte und waren wieder einmal begeistert von dem großartigen Niveau der Handwerkskunst von Franz Stockinger, dessen präzise Arbeit unter vielen der besten Winzer Europas inzwischen fast schon Kultstatus genießt.

Warum Holz? Die Feinporigkeit der Eiche führt bei den großen, bis zu 6.000l fassenden Holzgebinden zu einem „Mikrooxigenation“ genannten minimalen Eintrag von Sauerstoff, der insbesondere bei der auf Van Volxem konsequent verfolgten Methode der Spontangärung die Weine auf natürlichste Art und Weise reifen lässt und so ein Höchstmaß an Feinheit, Eleganz und Entwicklungspotential zur Folge hat. Der beim Ausbau im kleineren „Barriquefass“ angestrebte Holzgeschmack ist dabei von uns selbstverständlich nicht erwünscht. Die neuen Fässer werden uns und künftigen Generationen helfen, das grandiose Qualitätspotential der faszinierenden Schiefersteillagen der Saar weiter heraus zu arbeiten. Mit herzlichen Grüssen, RN

weiterlesen auf Facebook

Asiatische Köstlichkeiten mit Van Volxem bei Bulthaup in Wien

Montag, der 16. Februar 2015

Fotos von der gelungenen Veranstaltung bei »bulthaup im neunten« mit Mochi-Küchenchef Edi Dimant und Weinen von Van Volxem.

Bildquelle: Album „bulthaup Genuss-Event“ auf der Facebook-Seite Falstaff

weiterlesen auf Facebook

Van Volxem auf der Berlinale beim KULINARISCHEN KINO 2015

Freitag, der 13. Februar 2015

Van Volxem auf der Berlinale beim KULINARISCHEN KINO 2015
Gleich an drei Abenden des gefeierten Berlinale-Events „Kulinarisches Kino“ freuten sich jeweils ca. 240 nach Berlin gepilgerte Cineasten beim „Festival für alle Sinne“ im Berliner „Gropius Mirror Restaurant“ nach der Filmvorführung über Gaumenfreuden bei kreativer Küche mit – von den Sterneköchen ausgewählten – deutschen Spitzenweinen. Die gastronomische Leitung dieses zum Publikumsmagneten avancierten Events liegt bei Oliver Rüsche und seinem Team.

Im Anschluss an die Weltpremiere des japanischen Films „Little Forest“ kochte gestern Abend der vom „Feinschmecker“ als „Deutscher Koch des Jahres 2015“ ausgezeichnete Michael Kempf vom Berliner Facil eine japanisch inspirierte Forelle. Diese wurde von unserem 2013er Saar Riesling begleitet. Bereits am Montag hatte unser Riesling im Anschluss an das cineastische Portrait über den auch als Kreativgenie bezeichneten „Kultkoch“ Sergio Herman „FUCKING PERFECT“ das Menü „Watergate of Taste“ des Sternekochs Tohru Nakamura begleitet. Wir hoffen, Van Volxem bot den Gästen den zum Filmtitel passenden Wein . (https://www.facebook.com/pages/Sergio-Herman-FUCKING-PERFECT/207565966059786)
Am heutigen Sherry-Abend wird der Zackenbarsch im Menü zu „SACK IS BACK“ ebenso von unserem Van Volxem Saar Riesling begleitet. Wir wünschen den Gästen mit Paco Pérez und „SACK IS BACK“ auch hierbei höchsten Genuss und viel (Trink)Freude!

Der verantwortungsvolle Umgang mit Traditionen ist das Thema, das sich in allen Filmen des diesjährigen Programms wiederfindet – genau das Thema, das auch uns auf Van Volxem in unserem täglichen Handeln begleitet. Wir danken von Herzen Oliver Rüsche, seinem Team und den Köchen, dass wir uns in solch einem grandiosen Rahmen in einer der schönsten Locations von Berlin dem internationalen Publikum präsentieren durften! Das Bild zeigt mittig den deutschen Filmemacher Thomas Struck (Kurator und Ideengeber des Kulinarischen Kinos) mit Oliver Rüsche und Michael Kempf. Herzliche Grüße, RN

weiterlesen auf Facebook

Berlinale feiert 10 Jahre Film & Food-Festival – mit Van Volxem

Montag, der 9. Februar 2015

Wir freuen uns riesig, dass der vom „Feinschmecker“ als Deutscher Koch des Jahres 2015 ausgezeichnete Berliner Sternekoch Michael Kempf (Facil) sich aus einem umfangreichen Angebot an Weinen in der Vorprobe für unseren 2013er Saar Riesling zur Begleitung seines Menüs entschieden hat. Neben Kempf gehört auch bei Sternekoch Tohru Nakamura ein Van Volxem Riesling bei seinem „Watergate of Taste“ zu den Auserwählten. Damit nicht genug: Auch beim Menü des Spaniers Paco Pérez wird unser Saar Riesling den sicher köstlichen Zackenbarsch begleiten. Wir danken Oliver Rüsche von Rüsche Catering, dass bei den Vorproben ein Wein von Van Volxem mit dabei sein durfte, freuen uns riesig über diese Ehre und wünschen den Gästen des schon nach wenigen Minuten ausverkauften 10. Berliner Film & Food Festivals großartige Abende! Alle Informationen zum Festival finden Sie hier

weiterlesen auf Facebook

„Knackiger Deutscher“ in Schweizer NZZ ausgezeichnet

Freitag, der 6. Februar 2015

Auch wenn wir Hitlisten und die Vergabe von Punkten für Weine grundsätzlich kritisch betrachten und beispielsweise auf die Teilnahme an Bewertungen durch Weinverkoster der von uns ansonsten durchaus geschätzten Publikationen wie Feinschmecker, Gault Millau, Eichelmann etc. aus vielerlei Gründen als eines der wenigen deutschen Weingüter bewusst verzichten, freuen wir uns dann doch über besondere Anerkennungen für herausragende Leistungen. Ganz besonders freuen wir uns, wenn einer unserer Gutsweine für sein hervorragendes Preis-Genussverhältnis ausgezeichnet wird.
So hat das Verkosterteam der renommierten Neuen Züricher Zeitung (NZZ) in einem aus unserer Sicht überaus lesenswerten Artikel über das oft im Ungleichgewicht stehende Verhältnis von Preis und Weinqualität das hohe Niveau unseres bekanntesten Weins auf Van Volxem, des 2013er Saar Rieslings, gewürdigt. Sie schreibt: „Jahr für Jahr ein sicherer Wert. …Wer knackige Weisse mit einer präsenten Säure und einem Hauch Mineralität mag, verliebt sich schnell in diesen bekömmlichen, trockenen, cremigen Wein. Eignet sich als Aperitiv, zur Sommerparty, aber auch als Begleiter von pikanten Speisen und leichteren Fischgerichten. Bewertung: 17/20, 17,80CHF.“ (NZZ vom 25.01.2015, S. 29)

weiterlesen auf Facebook

1900 mal Danke!

Dienstag, der 3. Februar 2015

Heute Nacht wurde unsere erst wenige Wochen junge Facebook-Seite vom Fan Nr. 1900 mit „Gefällt mir“ markiert. Die für uns magische Zahl 1900 symbolisiert die für die Weine der Saar so erfolgreiche Zeit des Jugendstil – zu dieser Zeit erlebten unsere Weine eine großartige Blütezeit mit international beispiellosem Erfolg. Das Etikett illustriert diese Epoche mit all Ihrer Opulenz und Lebensfreude. Der nach Champagner-Vorbild in der Flasche vergorene Sekt besteht aus Grundweinen uralter, bis zu 100 Jahre alter Rebstöcke bester Schiefersteillagen und lässt diese Zeit durch die Kraft der von uns handselektierten Trauben wieder aufleben – eine Zeit in der in den Salons und Luxushotels des Kaiserreichs die deutschen Schaumweine den Champagnern ebenbürtig waren – so wie unser Sekt 1900. Diese weltweit einmalige Situation ist für uns Ansporn und Motivation, absolut alles daran zu setzen, das zeitweise verlorene Vertrauen wieder zurück zu gewinnen.

Den „Like“ Nr. 1900 nehmen wir zum Anlass, uns bei Ihnen für die vielen ermunternden Kommentare und den regen Austausch und das Lesen unseren zugegeben oft etwas langen Beiträge zu bedanken. Stellvertretend für alle Freunde von Van Volxem, die sich mit unserer Seite verbunden haben, schenken wir dem 1900. Fan mit großer Freude eine Magnumflasche 1900 Brut und zwei dazugehörige „Gabriel Gold“-Gläser. Diese mundgeblasenen Weingläser haben sich nach intensiven Verkostungen als deutlich besser herausgestellt, als die üblichen Sektgläser. Mit ihrer Wölbung, unbeschreiblichen Feinheit und Leichtigkeit entfaltet sich in ihnen der herrliche Duft reifer exotischer Früchte unseres fast 5 Jahre in der Flasche gereiften 1900 Brut am besten. Unseren Fan Nr. 1900 haben wir bereits per Privatnachricht kontaktiert. Die Magnumflasche 1900 und die dazugehörigen Gläser sind bereits auf dem Weg. Herzliche Grüße, jetzt wieder von der winterlichen Saar, RN

weiterlesen auf Facebook

Riesling Rocks New York!

Montag, der 2. Februar 2015

Während in unmittelbarer Nachbarschaft ein Lagerhaus-Komplex in Flammen aufging und Hunderte New Yorker Firefighter gegen das Feuer und die frostigen Temperaturen ankämpften, fand im angesagten Wythe Hotel in Brooklyn die spektakulärste Rieslingparty Nordamerikas statt. Gut 150 Weinfreaks waren aus dem ganzen Land nach New York gepilgert, um hier gemeinsam mit 11 deutschen Spitzenwinzern, führenden Wein & Foodjournalisten, Importeuren und Sommeliers bei einem ungezwungenen Dinner Riesling-Raritäten zu genießen und ausgelassen zu feiern. Ganz besonders beeindruckte Egon Müller mit seinem spektakulären 1988er Scharzhofberger Eiswein.
Im Namen von Van Volxem bedanke ich mich bei unserem New Yorker Importeuer David Weitzenhoffer (A&I Selections) für die herrliche 2007er Doppelmagnum Gottesfuß und bei Richard Young vom Auktionshaus Christies für die taufrische Flasche 2001er Scharzhofberger von Van Volxem. Im Folgenden einige Schnappschüsse mit dem Gastgeber und Veranstalter Stephen Bitterolf, hier mit dem berühmten New Yorker Sommelier Paul Grieco (Summer of Riesling), Tino Seiwert (Pinard de Picard) mit Julia Weinberg (Delectable), der frühere New Yorker Weinhändler Bob Millmann mit der deutschen Topwinzerin Eva Fricke, der Weinblogger Lars Carlberg mit dem sympathischen Johannes Weber (Hofgut Falkenstein – mein Geheimtipp!) oder Claus Peter Keller, der gerade einen köstlichen 2010er G-Max dekantiert. Danke an Stephen Bitterolf und sein tolles Team für diesen großartigen Abend! RN

weiterlesen auf Facebook

„Rieslingfeier“ mit Van Volxem in New York

Sonntag, der 1. Februar 2015

Umgeben von weltberühmten Skulpturen von Pablo Picasso, Alberto Giacometti, Henry Moore und Auguste Rodin fanden an diesem Wochenende im einzigartigen Ambiente des „Modern“, des beliebten New Yorker Restaurants im Museum of Modern Art, die Seminare der „Rieslingfeier 2015“, des New Yorker Weinhändlers Stephen Bitterolf, statt. Gemeinsam mit dem früheren Kellermeister von Van Volxem, Gernot Kollmann (Immich-Batterieberg) und Andreas Hütwohl (Von Winning) durfte ich New Yorker Sommeliers, Weinhändlern und Journalisten im Seminar „Riesling Reborn“ über die reiche Geschichte Deutscher Weine berichten. Die Moderation erfolgte durch David Schildknecht, bis vor kurzem noch rechte Hand von Robert Parker und einer der profundesten Kenner deutscher Weine in den USA. (http://www.rieslingfeier.com/program.html)
Die interessierten Gäste waren erstaunt zu erfahren, dass selbst die berühmtesten Weine aus Burgund und Bordeaux (Romanée Conti, Latour, Margaux u.a.) noch in den 1930er Jahren in New Yorker Luxushotels wie dem Ritz-Carlton oder dem Waldorf Astoria, teilweise günstiger angeboten wurden als diejenigen von Rhein, Mosel und Saar. Wir freuen uns, dass das Interesse an deutschen Spitzenweinen inzwischen auch international wieder rasant gestiegen ist und solch ein fantastisches Echo hervorruft und danken Stephen Bitterolf für sein großartiges Engagement!
Hier eine spontane Auswahl exzellenter New Yorker Restaurants mit Van Volxem: Per Se, Brooklyn Fare, Momofuku Ko, Eleven Madison Park, Jean-Georges, Masa, Lure, Atera, Bouley, Perilla, Wallse, The Standard, Ma Peche, Boulud Sud, Terroir Tribeca, Lelabar, Due Mari, Apiary, Park Hyatt, Cafe Sabarsky, Blue Note, The Dutch u.a. Herzliche Grüße aus dem winterlich frostigen New York, RN

weiterlesen auf Facebook

Bescherung auf Van Volxem

Dienstag, der 27. Januar 2015

In unserem konsequent auf aufwändige Handarbeit setzenden Weingut präsentieren wir uns eher ungerne mit neuer Technologie. Trotzdem freuten wir uns heute wie die Schneekönige, als eine neue Steillagenraupe, unsere inzwischen dritte Geier 85 TLY, angeliefert wurde. Dank der eingebauten Seilwinde und viel Spezialtechnik kann diese hydrostatisch arbeitende Raupe eine Steigung von bis zu 100% bewältigen und somit fast „die Wand hinauf fahren“. Die 1990 von dem genialen Südtiroler Ingenieur Bernhard Geier entwickelte Maschine ermöglicht es uns, wertvolle, oftmals bereits von den Römern in die Schieferschluchten der Saar geschlagene Weinberge auch im Grenzbereich zu bewirtschaften und somit das fantastische Qualitätspotential der einzigartigen Grossen Lagen für Van Volxem zu nutzen. Aufgrund der dort extrem hohen Kosten der Bewirtschaftung waren viele dieser naturräumlich privilegierten Lagen in der Vergangenheit aufgegeben worden. Dank modernster Technik und der wachsenden Nachfrage nach Spitzenweinen der Saar können diese nun von uns wiederbelebt werden. Selbstverständlich setzen wir insbesondere in unseren steilsten, oft mit wurzelechten, teilweise vor 1900 gepflanzten Weinbergen auch weiterhin konsequent auf Handarbeit und 100% Handlese. Trotzdem macht uns die neue Raupentechnik schlagkräftiger, erhöht die Sicherheit und den Komfort unserer qualitätsbegeisterten Mitarbeiter und erleichtert Van Volxem die naturnahe Bewirtschaftung unserer Weinberge.

weiterlesen auf Facebook

„Spontangärung“ früher und heute

Sonntag, der 11. Januar 2015

Insbesondere unter qualitätsbewussten und engagierten deutschen Winzern findet in den letzten Jahren eine zum Teil erbittert geführte Diskussion über das Für und Wider der natürlichen (Spontan-)Gärung von Traubenmosten statt. Auf Van Volxem verzichten wir – im Sinne einer konsequenten Verfolgung des Naturweingedankens – bei unserer Weinbereitung weitestgehend auf die Verwendung von sog. Reinzuchthefen ebenso wie auf Bentonite, Enzyme und sonstige Schönungsmittel. Die wesentlichen Vorteile der Spontangärung sehen wir in einer geringen Alkoholausbeute, einem harmonischeren Geschmacksbild und allem voran in einer individuelleren Prägung durch die jeweilige Weinbergslage.
Interessanterweise ist die derzeitige Diskussion über die Wahl der Vergärung nicht neu. Wie heute, spaltete sie die Weinerzeuger bereits vor über 100 Jahren in zwei Lager: So schreibt T. Bröser bereits 1894 in einem Aufsatz über „die neue Gärungstechnik“, es könne „vor der schablonenmäßigen Anwendung des neuen Gärverfahrens nicht genug gewarnt werden, da die Unterschiede der Weine und die Verschiedenartigkeit und Eigenheiten ihrer Blume … nicht abgeschwächt oder eintönig gemacht werden dürften.“ Der auch als Begründer der modernen Weinbereitung bezeichnete Prof. Müller-Thurgau warnt in einem in der Fachzeitschrift „Der Winzer“ in 1896 erscheinenden Artikel sogar vor der Gefahr der „Egalisierung“ und „Uniformierung der Weine“ durch die damals von ihm mit entwickelte neue Methode der Weinerzeugung. Er fordert Winzer mit Besitz in Spitzenlagen dazu auf, auf das für „die kleineren und mittleren Weine, die sog. Massenprodukte förderliche“ Verfahren der Vergärung mit Zuchthefen zu verzichten, da sonst Lagenunterschiede verwischt und eine „gewisse Eintönigkeit“ der Weine die Folge sei. Als Konsequenz fordert er eine „größere Spezialisierung und Berücksichtigung lokaler Eigenheiten, sofern diese als Vorzüge erscheinen“.

Auf Van Volxem haben wir uns für die Bewahrung der Individualität handwerklich erzeugter Terroir-Weine entschieden und das Ergebnis fasziniert uns in jedem Jahrgang aufs Neue. Wir erkaufen uns diesen Qualitätszuwachs mit dem Nebeneffekt, dass unsere Weine deutlich mehr Zeit für die Vergärung und Reifung benötigen und die ersten Weine aus dem vielversprechenden Jahr 2014 erst im späten Frühjahr des Folgejahres den Keller verlassen können. Aber Zeit ist bei allen Dingen exzellenter Güte, von der Kunst bis zur Kulinarik, unserer Überzeugung nach ein wesentlicher Faktor für Qualität. In diesem Sinne hoffen wir auf Ihre Geduld und wünschen Ihnen ein höchst erfreuliches, genussreiches Jahr 2015! Herzliche Grüße von der in diesen Tagen stürmischen Saar, RN

weiterlesen auf Facebook